Aktuelles

Pressemitteilung zum Weltfrauentag 2018

„Um Menschen kümmern, nicht um Ideologien!“ – ALfA fordert Umdenken und echte Frauenrechte

Zum morgigen Weltfrauentag erklärte Alexandra Linder, Bundesvorsitzende der Aktion Lebensrecht für Alle e.V., in Augsburg:

Es gibt zum Weltfrauentag viele Themen, über die man dringend reden muss, zum Beispiel folgende Zahlen und Fakten:
In vielen Ländern werden gezielt Millionen von Mädchen abgetrieben, und zwar nur, weil es Mädchen sind. Dazu gehören Staaten wie Indien, Südkorea, Bahrein, Albanien, Schweden, Kanada und Großbritannien. Diese zutiefst frauenfeindliche Tatsache wird von Lebensrechtsorganisationen seit vielen Jahren angeprangert, von angeblichen Frauenrechtlerinnen dagegen überhaupt nicht thematisiert.

In Chile dürfen Frauen und Mädchen, auch unter 14 Jahren, seit kurzem nach einer Vergewaltigung abtreiben. Das eigentliche Problem in diesem Land sind aber hohe sexuelle Missbrauchszahlen, Chile steht hier an drittschlimmster Stelle weltweit. Statt dieses Problem anzugehen, bietet man den missbrauchten Mädchen eine Abtreibung an – frauenfeindlicher und zynischer geht es kaum.
In Bangladesch wird seit den 70er Jahren ein Manueller Vakuumaspirator verwendet, um unter dem Begriff „Menstruationsregelung“ heimlich Frühabtreibungen durchzuführen. Die meisten Frauen wissen davon nichts und ihre Situation hat sich dadurch in den letzten vierzig Jahren nicht verbessert, denn was ihnen wirklich fehlt, sind Zugang zu sauberem Trinkwasser, Bildung und medizinische Versorgung.

Auch in Deutschland sterben Frauen nach Abtreibung, zum Beispiel an dadurch verursachter Tabletten- oder Alkoholsucht, Infektionen und Depressionen. Es ist verlogen und diesen Frauen gegenüber menschenverachtend zu behaupten, das gebe es nicht. Und es ist der absolut falsche Weg, den Schutz für Frauen im Schwangerschaftskonflikt weiter zu verringern, indem man das Werbeverbot für Abtreibungen gemäß § 219 a StGB aufweicht oder abschafft.

Jede Frau muss das Recht haben zu sagen: „Mein Körper gehört mir! Sorgt gefälligst dafür, dass ich respektiert werde. Und wenn ich schwanger bin, helft mir, meine Probleme zu lösen, und bietet mir nicht den Tod meines Kindes als angebliche Lösung an!“

Abtreibung ist Kapitulation. Abtreibung ist frauenfeindlich. Abtreibung macht die Gesellschaft kälter, ärmer, unmenschlicher. Wachen wir endlich auf und kümmern wir uns um die Menschen, nicht um menschenverachtende Ideologien!

_________________________________________________________________________________________________________________________

Die Aktion Lebensrecht für Alle e.V. (ALfA) tritt für das uneingeschränkte Lebensrecht jedes Menschen ein – ob vor oder nach der Geburt, behindert oder nicht, krank oder gesund, alt oder jung. Die ALfA hat mehr als 11.000 Mitglieder und ist Mitglied im Bundesverband Lebensrecht (BVL).

V.i.S.d.P.:

Alexandra Maria Linder M.A.
Bundesvorsitzende der Aktion Lebensrecht für Alle, ALfA e.V.

Telefon: 02724/288944 oder 0175/9616906
E-Mail: alexandra.linder@alfa-ev.de

Zurück zur Übersicht