DEINE STIMME

FÜR

DAS LEBEN

Beratung und Hilfe

Die ALfA e.V. hilft Frauen in Not – und zwar ganz konkret: finanziell – materiell – personell. Tel.: 0800 36 999 63

Mithelfen und Spenden

Sie können die ALfA e.V. auf vielfältige Weise unterstützen: als Mitglied, mit einer Spende oder sogar beim Einkaufen.

Aktiv für das Leben

Noch nie war das Recht auf Leben in der Bundesrepublik so gefährdet wie heute. Werden Sie jetzt aktiv – helfen Sie uns, es zu verteidigen!

Bist du einer von uns?

Das ist der Titel der neuen Unterschriftenkampagne der europäischen Bürgerinitiative One of Us. Die ALfA ist dieser Initiative als Mitglied beigetreten und unterstützt sehr gerne diese neue Kampagne, die heute notwendiger ist denn je.

  • Abtreibung als Grundrecht in der EU-Charta: Das Eu­ro­päi­sche Par­la­ment will das Recht auf Ab­trei­bung zum EU-Grund­recht ma­chen und hat eine entsprechende Re­so­lu­ti­on im April 2024 mit einer deut­li­chen Mehr­heit an­ge­nom­men.
  • Kostenfreie und legale Abtreibung in allen Staaten der europäischen Union: Das möchte die Initative „My Voice My Choice“ erreichen, die dafür das Instrument der europäischen Bürgerinitiative nutzt. 150 Gruppen haben sich hierfür zusammen geschlossen.

One of Us will die Zukunft Europas positiv zu beeinflussen. Eine gemeinsame Grundlage hierfür sollen die Werte sein, auf denen die EU einst gegründet wurde, und die wieder den Handlungsrahmen für die europäische Politik darstellen sollten.

Hierzu gehören:

  • Menschenwürde
  • Schutz des menschlichen Lebens
  • Solidarität mit Notleidenden
  • Anerkennung, Respekt und Schutz der Familie
  • Schutz der Umwelt unter Einbeziehung des Menschen
  • Nationale Souveränität der Mitgliedsstaaten

Die ALfA unterstützt diese Kampagne und bittet Sie herzlich darum, dies ebenfalls zu tun.

Besuchen Sie hier die deutschsprachige Webseite der Kampagne für mehr Informationen, und um mit ihrer Unterschrift zu zeigen:

Europa ist mir wichtig. Die nationale Souveränität der Mitgliedsstaaten innerhalb dieser EU ist mir wichtig. Die Menschenrechte, auf die sich Europa in der gemeinsamen  Grundrechtscharta verpflichtet hat, sind mir wichtig. Das Recht auf Leben gehört unbedingt dazu.

Danke!

… und wenn Du einer von uns bist, wen wählst Du dann?

Quelle: Freepik

Wen kann man noch wählen? Gute Frage. Wir haben daher die zentralen Fragen, die Lebensrechtler an unsere Vertreter im europäischen Parlament stellen müssen, an die aus unserer Sicht wichtigsten Parteien gestellt, die sich dort zur Wahl stellen: AfD, Bündnis C, CDU/CSU, FDP, Grüne, Linke, SPD, Volt.

Um es vorweg zu sagen: Bündnis C hat sich in allen Belangen als Partei des Lebensrechts gezeigt. Linke, Grüne und VOLT haben keine Antworten gesendet. Die Antwort der AfD kam zu  spät für unsere Pressemitteilung vom 31.5. Ihre Positionen sind aber nun in unseren Blogbeitrag mit aufgenommen worden.

Efreulich: Die Antworten der CDU/CSU lassen nicht nur ein klares Bekenntnis zum grundgesetzlich verbrieften Recht auf Leben erkennen, sondern auch ein sehr genaues Verständnis davon, was politisch in Europa gefordert und umgesetzt werden kann.

Unsere Pressemitteilung ist hier zu finden.
Zu den Antworten der Parteien geht es hier.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Aktion Lebensrecht für Alle

Mission Statement

Wir setzen uns ein für den Schutz des menschlichen Lebens in allen Phasen und für die Förderung des Wohlergehens junger Mütter.

Wir engagieren uns für die Rechte ungeborener Kinder, die durch vermeintliche Reproduktive Rechte» der Erwachsenen bedroht sind. Wir glauben, dass nichtmenschliche Lebensformen kein Potenzial haben, Menschen zu werden, und dass jedes Leben, welches das Potenzial hat, ein Mensch zu werden, von Anfang an ein Mensch ist.

Wir setzen uns dafür ein, dass Frauen Zugang zu jeglicher, individueller Unterstützung sowie zu Adoptions- und Kinderbetreuungseinrichtungen erhalten, damit sie nicht das Gefühl haben, dass Abtreibung ihre einzige Option ist.

Wir setzen uns für den Schutz alter, kranker und behinderter Menschen ein und lehnen jede Form von Euthanasie ab. Wir engagieren uns gegen die Aufhebung der Grenze zwischen Heilen und Töten. Wir sind überzeugt: Die Auflösung dieser Grenze bedeutet eine weitere Bedrohung von unvorhersehbarem Ausmaß für die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft.

Das grundlegendste Menschenrecht ist das Recht auf Leben. Ohne dieses Recht kann kein anderes Menschenrecht in Anspruch genommen werden. Die Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA e.V.) setzt sich dafür ein, dass dieses Recht geschützt und geachtet wird – für alle Menschen: egal ob geboren oder ungeboren, behindert oder gesund, krank oder alt. Der Verein ist überparteilich und überkonfessionell: Unsere Mitglieder setzen sich unabhängig von ihrer politischen und religiösen Weltanschauung für dieses Menschenrecht ein.

Unterstützer und Freunde der ALfA

„Ich unterstütze die ALfA, weil sie kompetent und zielstrebig für das Lebensrecht und den Lebensschutz ungeborener, behinderter, alter und kranker Menschen eintritt.“

„In unserem Grundgesetz ist das Recht auf Leben als elementares Grundrecht verankert. Deshalb gehört es zu den ersten Aufgaben des Staates, das menschliche Leben vom Anfang bis zum Ende zu schützen. Beim Schutz der ungeborenen Kinder wird der Staat seiner Verpflichtung jedoch nicht gerecht. Dadurch herrscht in der breiten Bevölkerung die gefährliche Auffassung, das Leben des ungeborenen Kindes sei weniger wert. Deshalb müssen die Kirchen, aber auch Lebensrechtsorganisationen immer wieder für den Schutz des ungeborenen Kindes eintreten. ALfA stellt sich seit Jahren dieser Aufgabe. Die „Aktion Lebensrecht für Alle“, für die ungeborenen Kinder ebenso wie für Menschen im hohen Alter, die sich selbst nicht mehr bestimmen können, sorgt mit großem Einsatz und großer Aufopferung seit Jahren dafür, dass der unendliche Wert des menschlichen Lebens in Staat und Gesellschaft auch in Zukunft Bestand hat. Für diesen Einsatz hohe Anerkennung und herzlichen Dank.“

„Bei den ersten Begegnungen im Rahmen des BVL habe ich das starke Engagement und die solide Kompetenz von ALfA in Sachen Lebensrecht gespürt und bin dankbar, dass diese Arbeit auf ein fünftes Jahrzehnt vorausblicken kann.“

„Leben – ganz gleich wie anfänglich, wie alt, wie gebrechlich oder wie versehrt: es ist einmalig und kostbar! Es ist uns von Gott geschenkt, und wir? Wir haben es zu hüten! Das Lebensrecht ist das Grundrecht eines jeden Menschen! Keine menschliche Gesellschaft, auch nicht der Staat, kann insofern

darauf verzichten, das Lebensrecht des Menschen – und zwar jedes Menschen – anzuerkennen und zu schützen, sei es jung oder alt, geboren oder ungeboren, behindert oder nicht behindert. Weil wir an die Würde des von Gott geschenkten Lebens glauben, danke ich der „Aktion Lebensrecht für Alle e.V.“, dafür, dass sie sich seit nunmehr 40 Jahren dafür einsetzt, das Lebensrecht jedes Menschen von der Zeugung bis zum Tod zu sichern.“

„Wir brauchen eine verstärkte gesamtgesellschaftliche Anstrengung, die Schutzwürdigkeit des menschlichen Lebens – in all seinen Phasen – auch in einer hochtechnisierten Welt im Bewusstsein der Menschen zu verankern. Die Aktion Lebensrecht für Alle e. V. leistet hierzu einen wichtigen Beitrag, indem sie klar Stellung bezieht. Umso mehr danke ich Ihnen allen für Ihren engagierten Einsatz zum Wohl des menschlichen Lebens, insbesondere des noch hilflosen ungeborenen sowie des durch Alter und Krankheit geschwächten Lebens.

Ich wünsche allen Mitgliedern und Engagierten, dass sie auch in Zukunft in ihrem Engagement für den Lebensschutz nicht nachlassen, und verbinde mit der Aktion Lebensrecht für Alle e. V. die Hoffnung, dass das Plädoyer zum Schutz des Lebens dem ethisch wachen Zeitgenossen einleuchtet und so den guten Worten viele überzeugende Taten zugunsten des Lebens folgen. Das kennzeichnet eine menschenfreundliche und solidarische Gesellschaft.“

„Unsere Gesellschaft muss sich ernsthaft überlegen, ob sie das Umfeld für gedeihendes Leben

bereitstellt. Sorgen wir für ein lebensfreundliches, menschenfreundliches Klima? (…) Die „Aktion Lebensrecht für Alle e.V.“ setzt sich nun seit 40 Jahren dafür ein, dass in Deutschland und in Europa ein solches gedeihliches Klima entstehe. Sie „tritt für das uneingeschränkte Lebensrecht jedes Menschen ein – ob geboren oder ungeboren, behindert oder nicht, krank oder gesund, alt oder jung.“ Dabei geht es ihr nicht um Verurteilung, sondern darum, gemeinsam an einer guten Zukunft zu bauen, in der die Freude über ein neues Menschenleben alle Ängste überstrahlt.“

„Ich begrüße deshalb den mutigen und stetigen Einsatz von ALfA e.V. für eine größere Ehrfurcht vor dem menschlichen Leben und ermutige Sie und alle Ihre Mitglieder, in Ihrem Bemühen für den Lebensschutz nicht nachzulassen.“

„Danke für Ihr Engagement für das Leben von der Zeugung bis zum natürlichen Tod! Es ist wichtiger denn je. Sie sind eine wahrnehmbare Stimme in gesellschaftspolitischen Diskussionen und leisten damit einen wichtigen Beitrag zu einer Kultur des Lebens.“

„Vor einigen Wochen hat mich mit Erstaunen erfüllt, dass unsere hiesige lokale Zeitung in ihrem vorderen allgemeinen Teil eine ganze Seite dem Schutz des menschlichen Lebens gewidmet hat. Ich hoffe, dass es ein Zeichen dafür ist, dass die Sensibilität für den Schutz des ungeborenen Lebens und das Eintreten für das Leben in jeder Lebensphase endlich wieder in das Bewusstsein der Menschen kommt. Wenn überall angesichts aktueller Bedrohungen und Verunsicherungen nach dem „Hochhalten von Werten“ gerufen wird, dann haben wir Christen doch weiß Gott eine Botschaft, die genau dem entspricht: nämlich dass jegliches Leben von Gott bejaht, gewollt und von ihm begleitet ist. Sie setzen sich auf vielfältige Weise dafür ein, dieses Bewusstsein wieder in die Gesellschaft zu tragen. Dafür danke ich Ihnen von ganzem Herzen.“

„40 Jahre ALfA, das sind 40 Jahre Einsatz für die Würde jedes Lebens. Seit 40 Jahren sind Sie Anwalt derer, die noch nicht oder nicht mehr für sich sprechen können. Als Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland danke ich Ihnen dafür, dass Sie Ihre Stimme für das ungeborene und gefährdete Leben erheben, auch wenn das zunehmend unpopulär ist.“

„Sie, liebe Mitglieder des Vereins „Aktion Lebensrecht für Alle e.V.“, tragen durch Ihr Engagement ganz erheblich dazu bei, dass Mütter sich bei Ihrer Entscheidung für oder gegen ein Kind nicht durch finanzielle Notlagen leiten lassen müssen. Vielmehr erfahren diese Frauen durch die Arbeit Ihres Vereins konkrete Unterstützung, Begleitung und finanzielle Hilfe. Hier wird auch deutlich, dass – neben allem öffentlichen Engagement – die Hilfe, die vorbehaltlose Begleitung, das liebevolle Tun und ein sorgfältiges Eintreten zur Gewissensbildung die wirkungsvollsten Schutzmechanismen für Leben in unserer Gesellschaft bedeuten.

Ein Ja für das Leben, trotz der vielen „Neins“, die immer wieder laut werden; das ist Ihr Beitrag für unsere Gesellschaft.

Ich danke Ihnen für die Zeit, für Ihr Durchhaltevermögen und die Energie, die Sie in den letzten Jahren für diese Tätigkeit aufgebracht haben.“

Die Wahrheit über die ZDF Reportage: Die ALfA wehrt sich!

Die aktuelle Pressemitteilung

Lesen Sie unsere aktuelle Pressemitteilung zu den ungeheuerlichen Vorwürfen und verschwörungstheoretischen Aussagen der Doku „Glaube, Macht, Ideologie. Das gefährliche Netz der Abtreibungsgegner“.

Die ZDF Doku im Faktencheck

Wir haben die Reportage analysiert -und korrigieren im ersten Teil unseres Faktencheck-Videos Falschaussagen zum Lebensrecht und zum Rechtsextremismus. Außerdem: Der Mythos vom Mangel an Abtreibungsärzten – Dichtung und Wahrheit.

Im zweiten Faktencheck-Video analysieren wir die Aussagen über die Abtreibungsumkehr – und stellen Erstaunliches fest.

Sie können beide Videos auch gleich rechts anklicken!

Was ist Agenda Europe wirklich?

Weder die ALfA selbst noch irgendeines der Vorstandsmitglieder war jemals Mitglied von Agenda Europe. Dennoch möchten wir auch über die Vorwürfe, die gegen diese Gruppe erhoben werden, aufklären. Mehr Infos finden Sie hier.

Im Focus:  Aktuelle politische Stellungnahmen

Im Focus:  Medikamentöse Abtreibung und Umkehrtherapie

Faktencheck zu Die Spur: Teil 1 – Welches Netzwerk steckt hinter den Reporterinnen?
Teil 2: Abtreibungsumkehr – Was ist wirklich passiert?
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was macht die ALfA mit den Spenden?

Blättern Sie in unserem aktuellen Jahresbericht!

Schwangerschaftsberatung

Du bist ungewollt schwanger? Denkst über eine Abtreibung nach? Du weißt nicht, wie du dich entscheiden sollst? Melde dich bei uns – wir von der ALfA e.V. helfen dir!

Bei uns sprichst du mit erfahrenen und qualifizierten Beraterinnen, die deine Probleme und Sorgen kennen – und mit dir nach einer Lösung suchen. Wir sind telefonisch rund um die Uhr für dich erreichbar, du kannst mit uns absolut vertraulich reden.  

Die ALfA e.V. garantiert dir dabei echte Hilfe, egal wie aussichtslos deine Situation erscheinen mag – finanziell, materiell, personell.

Die ALfA berät und hilft: im Schwangerschaftskonflikt und nach Abtreibung. Wir urteilen nicht, wir hören zu und sind für dich da.

Du kannst dich auf uns verlassen.

Das sagen die Frauen, die wir begleitet haben:

Johanna

Danke, dass ihr mich so persönlich angesprochen habt. Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass ihr meine Sorgen ernst nehmt und mich versteht. Mein Mann und ich waren so unglücklich – das vierte Kind! Wie sollen wir das schaffen? Wir haben gemeinsam eure Nachrichten gelesen. Euer Zuspruch hat uns so gut getan. Wir haben uns für unser Kind entschieden.

Birgit

Ich war wirklich verzweifelt. Zwei Kinder haben wir schon, mein Mann arbeitet spätabends und nachts, keine Familie in der Nähe die uns unterstützen könnte. Wie soll ich das schaffen? Ich war so dankbar und glücklich, dass ihr mir eine Patin für 9 Monate vermittelt habt. Das ist für unser Baby die Rettung: Mit ihrer Hilfe schaffe ich das!

Kerstin

Ich möchte mich bei euch für die guten Gespräche, den ruhigen und sachlichen Austausch bedanken. Ich habe mich für die Abtreibung entschieden, aber ich bin trotzdem froh darüber, dass ich mit euch in Ruhe meine Gedanken sortieren konnte. Es hat mir gut getan, dass ich mich nicht verurteilt gefühlt habe. 

Melanie

Ich habe dreimal abgetrieben. Wenn ich euer Beratungs- und Hilfsangebot damals gekannt hätte, wäre das nicht passiert. Aber ich war ganz allein. Ich habe im Gespräch mit euch deutlich gemerkt, dass euch wirklich die Frauen am Herzen liegen. Wenn ich von jemandem erfahre, der überlegt ob er abtreiben soll  – den schicke ich zu euch in die Beratung.

Vanessa

Mein Partner hat mir gesagt, dass er es mir nie verzeihen würde, wenn ich das Kind bekomme. Die Abtreibung würde er bezahlen, aber keinen Unterhalt. Mir ist aber erst durch das Gespräch mit euch klar geworden, dass ich diesen Partner sowieso verlieren würde: Die Abtreibung würde immer zwischen uns stehen. Ich habe mich für das Kind entschieden und bin froh, dass ich mich auf eure Hilfe verlassen kann.

0800 36 999 63

Telefonische Sofort-Hilfe für Schwangere

Wir sind rund um die Uhr für dich erreichbar. Unser Gespräch ist absolut vertraulich und für dich vollkommen kostenlos.

schwanger@alfa-ev.de

Persönliche Beratung per E-Mail

Du kannst uns jederzeit eine Nachricht schreiben, wir antworten dir so schnell wie möglich. Gemeinsam finden wir eine Lösung.

„Elias geboren, unkomplizierte Geburt, beide stolz und glücklich, Markus geht in seiner Vaterrolle auf. Alle sind begeistert! Vielen Dank für Ihre Hilfe und Ihre Geduld mit mir.“

„Wenn ich meinen kleinen Sohn anschaue und er mich mit seinen Kulleraugen mustert, schäme ich mich zutiefst dafür, dass ich an Abtreibung gedacht habe. Das werde ich ihm nie erzählen können und ich verstehe heute auch nicht, wie ich damals dachte. Erst Monate später habe ich verstanden, was Abtreibung ist und bin so dankbar für dass, was Du für meine kleine Familie getan hast. Wie gut, dass es die ALfA gibt, die uns finanziell über die Runden geholfen hat…“

„Ich bin so dankbar, dass ich euch im Internet gefunden habe. Ihr habt mich wirklich unterstützt. Der Druck auf mich von allen Seiten war so groß, dass ich beinahe abgetrieben hätte. Jetzt genieße ich den Anblick des wachsenden Bauches und jede Bewegung des Babys. Ich kann es kaum noch erwarten, meinen Sohn in den Armen zu halten.“

Das LebensForum Spezial 2024 ist erschienen: Geburtshilfe in der Krise?

Warum schließen in Deutschland immer mehr Kreißsäle – und was bedeutet das für Eltern, die ein Kind erwarten? Wohin führt die moderne Reproduktionsmedizin? Was bedeuten „Leihmutterschaft“ und Eizellspende für Kinder?

Das LebensForum Spezial informiert gründlich und auf unterhaltsame Weise.

Jetzt hier bestellen! Sie bekommen automatisch das aktuelle Heft zugesandt – es sei denn, Sie geben ausdrücklich eine andere Ausgabe an.

Magazin Lebenszeichen Ausgabe Sommer 2020

Lebenszeichen

Jetzt Zeitschrift Lebensforum abonnieren

Als Mitglied der ALfA e.V. bekommst du unsere Lebensrecht-Zeitschrift „Lebensforum“ kostenlos zugeschickt. Du bist kein Mitglied und willst das Magazin trotzdem lesen? Dann kannst du es hier kostenpflichtig abonnieren oder erst einmal ein Probeheft bestellen.

Nachrichten und Pressemitteilungen

Mitglied in der ALfA e.V. werden

Die ALfA e.V. informiert dich regelmäßig über die aktuellen Bedrohungen, denen das Lebensrecht in Deutschland ausgesetzt ist. Zum Beispiel bekommen unsere Mitglieder viermal jährlich das kostenlose Magazin „Lebensforum“ – die einzige deutschsprachige Fachzeitschrift zum Thema Lebensrecht.

Unser Verein braucht aktive Menschen, die ihre Stimme für diejenigen erheben, die keine eigene Stimme haben. In der ALfA e.V. kannst du mit deiner Stimme für die Schwächsten in unserer Gesellschaft sprechen und sie in Notsituationen unterstützen.

Fachtagungen und Vorträge

Die ALfA e.V. organisiert regelmäßig Fachtagungen und Vorträge zu aktuellen bioethischen Themen. Dazu laden wir Fachleute aus Medizin, Medizinethik, Politik, Theologie und Journalismus ein – wie zum Beispiel Prof. Paul Cullen, der zum Thema „Mensch 2.0 – Homo perfectus?“ für die ALfA e.V. in Fulda und Rheine referierte.

Wo kannst du die ALfA e.V. live erleben?

  • Wir sind bei der didacta 2023 in Stuttgart mit einem großen Infostand vertreten – vom 7. – 11. März informieren wir über unsere Lebensrechtsmaterialien für die Schule.
  • Unsere Fachtagungen finden immer im Frühjahr in Fulda statt: vom 12. bis 13. Mai 2023 treffen sich die Mitglieder und Delegierten der ALfA aus dem gesamten Bundesgebiet, um sich über neue Entwicklungen zu informieren und auszutauschen.
  • Regelmäßig laden wir zu Online Vorträgen mit Diskussion ein. Unser Format Wissenssprint hält Lebensrechtler aus ganz Deutschland auf dem Laufenden – vom heimischen Schreibtisch aus.

Auf welchen Veranstaltungen du uns noch antreffen kannst, das erfährst du in unserem Kalender

Slide 1

Slide 2