DEINE STIMME

FÜR

DAS LEBEN

Beratung und Hilfe

Die ALfA e.V. hilft Frauen in Not – und zwar ganz konkret: finanziell – materiell – personell. Tel.: 0800 36 999 63

Mithelfen und Spenden

Sie können die ALfA e.V. auf vielfältige Weise unterstützen: als Mitglied, mit einer Spende oder sogar beim Einkaufen.

Die ALfA in den Medien

Die ALfA stellt sich den Themen, die die Menschenrechte berühren – und scheut vor Auseinandersetzungen mit Andersdenkenden nicht zurück.

Die ALfA berät und hilft: im Schwangerschaftskonflikt und nach Abtreibung. Wir urteilen nicht, wir hören zu und sind für euch da.

Das sagen die Frauen, die wir begleitet haben:

Johanna

Danke, dass ihr mich so persönlich angesprochen habt. Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass ihr meine Sorgen ernst nehmt und mich versteht. Mein Mann und ich waren so unglücklich – das vierte Kind! Wie sollen wir das schaffen? Wir haben gemeinsam eure Nachrichten gelesen. Euer Zuspruch hat uns so gut getan. Wir haben uns für unser Kind entschieden.

Birgit

Ich war wirklich verzweifelt. Zwei Kinder haben wir schon, mein Mann arbeitet spätabends und nachts, keine Familie in der Nähe die uns unterstützen könnte. Wie soll ich das schaffen? Ich war so dankbar und glücklich, dass ihr mir eine Patin für 9 Monate vermittelt habt. Das ist für unser Baby die Rettung: Mit ihrer Hilfe schaffe ich das!

Kerstin

Ich möchte mich bei euch für die guten Gespräche, den ruhigen und sachlichen Austausch bedanken. Ich habe mich für die Abtreibung entschieden, aber ich bin trotzdem froh darüber, dass ich mit euch in Ruhe meine Gedanken sortieren konnte. Es hat mir gut getan, dass ich mich nicht verurteilt gefühlt habe. 

Melanie

Ich habe dreimal abgetrieben. Wenn ich euer Beratungs- und Hilfsangebot damals gekannt hätte, wäre das nicht passiert. Aber ich war ganz allein. Ich habe im Gespräch mit euch deutlich gemerkt, dass euch wirklich die Frauen am Herzen liegen. Wenn ich von jemandem erfahre, der überlegt ob er abtreiben soll  – den schicke ich zu euch in die Beratung.

Vanessa

Mein Partner hat mir gesagt, dass er es mir nie verzeihen würde, wenn ich das Kind bekomme. Die Abtreibung würde er bezahlen, aber keinen Unterhalt. Mir ist aber erst durch das Gespräch mit euch klar geworden, dass ich diesen Partner sowieso verlieren würde: Die Abtreibung würde immer zwischen uns stehen. Ich habe mich für das Kind entschieden und bin froh, dass ich mich auf eure Hilfe verlassen kann.

Bitte helfen Sie uns dabei, auch in Zukunft Frauen in Not helfend zur Seite zu stehen. Ihre Spende rettet Leben.

Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen von Herzen!

Ja, ich möchte Leben retten!

Die Aktion Lebensrecht für Alle

Mission Statement

Wir setzen uns ein für den Schutz des menschlichen Lebens in allen Phasen und für die Förderung des Wohlergehens junger Mütter.

Wir engagieren uns für die Rechte ungeborener Kinder, die durch vermeintliche Reproduktive Rechte» der Erwachsenen bedroht sind. Wir glauben, dass nichtmenschliche Lebensformen kein Potenzial haben, Menschen zu werden, und dass jedes Leben, welches das Potenzial hat, ein Mensch zu werden, von Anfang an ein Mensch ist.

Wir setzen uns dafür ein, dass Frauen Zugang zu jeglicher, individueller Unterstützung sowie zu Adoptions- und Kinderbetreuungseinrichtungen erhalten, damit sie nicht das Gefühl haben, dass Abtreibung ihre einzige Option ist.

Wir setzen uns für den Schutz alter, kranker und behinderter Menschen ein und lehnen jede Form von Euthanasie ab. Wir engagieren uns gegen die Aufhebung der Grenze zwischen Heilen und Töten. Wir sind überzeugt: Die Auflösung dieser Grenze bedeutet eine weitere Bedrohung von unvorhersehbarem Ausmaß für die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft.

Das grundlegendste Menschenrecht ist das Recht auf Leben. Ohne dieses Recht kann kein anderes Menschenrecht in Anspruch genommen werden. Die Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA e.V.) setzt sich dafür ein, dass dieses Recht geschützt und geachtet wird – für alle Menschen: egal ob geboren oder ungeboren, behindert oder gesund, krank oder alt. Der Verein ist überparteilich und überkonfessionell: Unsere Mitglieder setzen sich unabhängig von ihrer politischen und religiösen Weltanschauung für dieses Menschenrecht ein.

Schwangerschaftsberatung

Du bist ungewollt schwanger? Denkst über eine Abtreibung nach? Du weißt nicht, wie du dich entscheiden sollst? Melde dich bei uns – wir von der ALfA e.V. helfen dir!

Bei uns sprichst du mit erfahrenen und qualifizierten Beraterinnen, die deine Probleme und Sorgen kennen – und mit dir nach einer Lösung suchen. Wir sind telefonisch rund um die Uhr für dich erreichbar, du kannst mit uns absolut vertraulich reden.  

Die ALfA e.V. garantiert dir dabei echte Hilfe, egal wie aussichtslos deine Situation erscheinen mag – finanziell, materiell, personell.

0800 36 999 63

Telefonische Sofort-Hilfe für Schwangere

Wir sind rund um die Uhr für dich erreichbar. Unser Gespräch ist absolut vertraulich und für dich vollkommen kostenlos.

schwanger@alfa-ev.de

Persönliche Beratung per E-Mail

Du kannst uns jederzeit eine Nachricht schreiben, wir antworten dir so schnell wie möglich. Gemeinsam finden wir eine Lösung.

„Elias geboren, unkomplizierte Geburt, beide stolz und glücklich, Markus geht in seiner Vaterrolle auf. Alle sind begeistert! Vielen Dank für Ihre Hilfe und Ihre Geduld mit mir.“

„Wenn ich meinen kleinen Sohn anschaue und er mich mit seinen Kulleraugen mustert, schäme ich mich zutiefst dafür, dass ich an Abtreibung gedacht habe. Das werde ich ihm nie erzählen können und ich verstehe heute auch nicht, wie ich damals dachte. Erst Monate später habe ich verstanden, was Abtreibung ist und bin so dankbar für dass, was Du für meine kleine Familie getan hast. Wie gut, dass es die ALfA gibt, die uns finanziell über die Runden geholfen hat…“

„Ich bin so dankbar, dass ich euch im Internet gefunden habe. Ihr habt mich wirklich unterstützt. Der Druck auf mich von allen Seiten war so groß, dass ich beinahe abgetrieben hätte. Jetzt genieße ich den Anblick des wachsenden Bauches und jede Bewegung des Babys. Ich kann es kaum noch erwarten, meinen Sohn in den Armen zu halten.“

Life Talks – Der ALfA-Podcast

Sie wollen über die aktuellen Entwicklungen im Lebensrecht informiert bleiben? Dann hören Sie bei unserem Podcast „LifeTalks“ rein, in dem wir  regelmäßig über Abtreibung, Reproduktionsmedizin, Sterbehilfe, assistierten Suizid und alle anderen Themen informieren, die die Menschenwürde berühren und das Geschehen kurz analysieren. Dabei haben wir nicht nur Deutschland im Blick, sondern auch wichtige Ereignisse in anderen Ländern. Kompetente Interviewpartner und Originahlhördokumente vervollständigen die Informationen.  Eine Übersicht über die letzten Podcasts mit einer kurzen Beschreibung finden Sie in der Box rechts, ein Klick auf das Datum öffnet den zugehörigen Podcast.

Eine Übersicht über alle bisher erschienen Podcasts findet sich hier.

Einfach mal reinhören – und gerne weiterempfehlen!

Spotify Logo

Mit dem Laden des Players akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Spotify.
Mehr erfahren

Player laden

25.11.2022

Wieder einmal war ein Prozess angestrengt worden, um auf diesem Wege für liberalere Abtreibungsregelungen in einem europäischen Land zu sorgen. In diesem Fall Polen. Schon 2014 war hier ein Arzt verklagt und entlassen worden, der sich aus Gewissensgründen geweigert hatte, bei einer Patientin eine Spätabtreibung im letzten Schwangerschaftsdrittel vorzunehmen. Diesmal hat das Menschenrecht gesiegt. Wie das gelingen konnte, wie die Hintergründe lagen, was der betroffene Arzt selbst sagt – davon handelt dieser Podcast. #menschenrecht #ichbinmensch #prolife #prolifefacts #abtreibung #schwangerschaftsabbruch #europäischergerichtshof #menschenwuerde #gewissensfreiheit #menschenrechte

18.11.2022

2016 wurde die Euthanasie in Kanada legalisiert – unter strengen Vorgaben natürlich. Davon ist heute nichts mehr übrig: Demnächst werden Personen mit Schizophrenie, bipolaren Störungen oder Depressionen genauso euthanasiert werden können wie Kleinkinder. Zumindest wenn es nach dem neuen Gesetzesvorhaben geht, gegen das allerdings Ärzte und Psychiater Sturm laufen. Auch in Belgien reicht die Diagnose Essstörung aus, um Euthanasie zu bekommen. Die Todesspritze ist halt allemal billiger als die Behandlung, so die einfache Rechnung. #euthanasie #suizid #selbsttötung #selbstmord

11.11.2022

Mit über 450 begeisterten Teilnehmern war der Kongress ein  großer Erfolg. Ein paar kleine Ausschnitte – sozusagen Highlights – haben wir in diesem Podcast zusammen gestellt, auch, um Lust auf mehr zu machen. Allen, die nicht dabei sein konnten, seien  die Vorträge und Diskussionsrunden im Plenum zum Nachhören empfohlen – auf dem Youtube Kanal von EWTN.

4.11.2022

Mit blumigen Slogans wird der Welt verkündet, es gäbe niemand Uneigennützigeren als eine Frau, die ihren Körper für 9 Monate anderen Menschen zur Verfügung stellt, um diesen ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Was aber bedetutet das tatsächlich für diese Frauen? Was sind die gesundheitlichen Risiken, was motiviert sie, welche Industrie steckt dahinter? In einem Podcast Special erläutern wir heute Hintergründe. #leihmutterschaft #leihmutter #menschenrechte

14.10.2022

Für den Radiosender Kontrafunk streitet sich die Bundesvorsitzende der ALfA, Cornelia Kaminski, mit einem Abtreibungsarzt, der in zwei Kliniken vorgeburtliche Kindstötungen durchführt. Soviel sei verraten: Friedlich war das Gespräch nicht unbedingt.

30.09.2022

Wer ist diese Georgia Meloni, die das linke Parteinbündnis des etablierten Strippenziehers Mario Draghi in die Wüste geschickt hat? Wird es einen Rechtsruck geben – oder einen Lebens-Rechtsruck in Italien? Wir lassen Georgia selbst zu Wort kommen – und hören erstaunliches von ihr zu Leihmutterschaft, lebensbeendenden Maßnahmen und Abtreibung.

9.09.2022

Der Transhumanismus ist eine menschenverachtende, gefährliche Ideologie. Und diese Ideologie ist nicht neu: Bestrebungen, den Menschen neu zu erfinden, hat es schon oft gegeben. Meist mit verheerenden Folgen für die Menschheit. Wir sprechen mit Prof. Kampowski aus Rom über die Gefahren des Transhumanismus.

Was rollt auf uns zu? Lebensrecht in Deutschland unter der Ampel

Mit dieser letzten folge von LifeTalks vor der Sommerpause teilen wir ein Interview mit euch, das Radio Horeb mit der Bundesvorsitzenden der ALfA, Cornelia Kaminski, geführt hat – und in dem sie mit den Hörerinnen und Hörern von Radio Horeb diskutiert.

Von staubfressenden Funktionären und verwirrten Parlamentariern

Eigentlich hatte diese Podcastfolge ausschließlich dem europäischen Parlament gewidmet werden sollen, dass wieder einmal überflüssige und unsinnige Entschließungen verabschiedet hat, die das Lebensrecht betreffen. Leider hat aber die oberste Laienkatholikin in Deutschland, die ZdK Chefin Irme Stetter-Karp, einen bemerkenswerten Beitrag für die Zeitschrift Christ und Welt verfasst, auf den wir unbedingt auch eingehen müssen. Womit wir die Frage beantworten: Was hat ein linksliberales europäisches Parlament mit dem Zentralrat der Katholiken in Deutschland gemeinsam? Leider mehr als man denkt. #zdk #katholikenrat #katholisch #stetterkarp #abtreibung #schwangerschaftsabbruch

Mit Musik von Aretha Franklin: Respect

Amerika nach Roe v Wade

Zu Beginn thematisieren wir kurz die ab heute gültige Regelung, nach der vorgeburtliche Bluttests Kassenleistungen sind.

Aber dann haben wir einen Knaller für euch:

Shawn Carney ist der Mitbegründer, Geschäftsführer und Präsident von 40 Days for Life. Er begann als Freiwilliger in der Pro-Life-Bewegung, als er noch im College war. Während dieser Zeit half er, die allererste lokale Kampagne von 40 Days for Life zu leiten. Nach seinem College-Abschluss wurde Shawn gebeten, als Geschäftsführer der Coalition for Life zu dienen, einer lokalen Pro-Life-Organisation in Texas, die aus mehr als sechzig Kirchen besteht.

2019 wurden Shawn und seine Frau Marilisa in dem Film Unplanned porträtiert, weil sie der ehemaligen Direktorin von Planned Parenthood, Abby Johnson, bei ihrer Bekehrung halfen. Abby war die sechsundzwanzigste von bisher mehr als zweihundert Abtreibungsmitarbeitern, die sich an 40 Days for Life gewandt haben.

Shawn und seine Arbeit sind von zahlreichen Medien porträtiert worden – er ist zu Gast in Talkshows bei amerikanischen und internationalen Sendern. Dazu gehören NBC News, Fox News, Fox & Friends, die Glenn Beck Show, die Laura Ingraham Show, die britische BBC, aber auch The Guardian oder USA Today.

Wir sind sehr froh, dass Shawn so spontan und unkompliziert unserer Interviewbitte nachgekommen ist und freuen uns, das Interview, das wir am Mittwoch geführt haben, heute schon in deutscher Übersetzung präsentieren zu können.

Die Amerikaner sind Champions im Lebensrecht – und wir wollen es ihnen nachmachen. Unser Schlusslied daher heute: Queen, We are the Champions.

Von guten und von bösen Geisern

Die Ampelkoalition hat die Streichung des § 219a – Verbot der Werbung für Abtreibungen – beschlossen. Ein Schritt auf dem Weg hin zur völligen Freigabe der Abtreibung, der das Bewusstsein für das Unrecht der Abtreibungen weiter zerstören wird.

Wie sprachlich manipuliert wird, und was für gute Nachrichten aus den USA kommen: Dazu mehr heute in diesem Podcast.

Freitag, 17.6.2022

Letzte Woche hat das EU-Parlament einen Bericht verabschiedet, der wieder einmal –  in altbewährter Manier – positive Forderungen im Bereich Gesundheit, denen man sich gern anschließen möchte, mit der Forderung nach einem vermeintlichen Recht auf Abtreibung verknüpft. So forderten die Abgeordneten die europäischen Staaten dazu auf, Abtreibung zu entkriminalisieren. Außerdem sollen medizinische Fachkräfte Frauen den Zugang zu Abtreibung nicht aus religiösen oder Gewissensgründen verweigern dürfen. Was, so fragt man sich als Kirchensteuerzahler, unternimmt nun meine Kirche, um dagegen vorzugehen? Wo höre ich Protest? Wo gibt es Reaktionen?

Wir gehen in diesem Podcast diesen Fragen nach – und so viel sei verraten: wir sind fündig geworden.

Freitag, 10.6.2022

Für viele Frauen ist die Nachricht, dass sie ein Kind erwarten, keine frohe Botschaft, wie wir wissen. Sorgen, Ängste und Nöte haben die Schwangerschaft begleitet, das Ja zum Kind ist ihnen nicht leicht gefallen.

Heute sprechen wir mit einer Frau, die das nur zu gut kennt. Kathleen ist Konfliktberaterin bei der Notrufhotline VitaL der Aktion Lebensrecht für Alle und berät und betreut dort seit vielen Jahren ehrenamtlich Frauen im Schwangerschaftskonflikt.

Was sie dabei erfährt, wie es ihr und den Frauen geht, wie es ihr gelingt, ihnen Mut zu machen ihr Kind begrüßen und annehmen zu können – darüber hat sich unsere Mitarbeiterin Carmen mit ihr unterhalten. #abtreibung #schwangerschaft #schwangerschaftsabbruch #helden #lebensretter #keinewerbungfuerabtreibung

Freitag, 27.5.2022

Der Bundestag hat erneut über die Abschaffung des Werbeverbots für Abtreibungen debattiert. Der Inhalt so mancher Rede war intellektuell und politisch eine Zumutung: für wie dumm halten unsere Abgeordneten ihre Wähler? Woher kommt die Chuzpe, mit der sie meinen, auch noch mit den dreistesten Unwahrheiten durchzukommen? Eine Analyse der Beiträge hören Sie in diesem Podcast. #219a #bundestag #buschmann #abtreibung #werbeverbot #schwangerschaftsabbruch #prolifefacts #prolife

06.05.2022

Mehr Fortschritt wagen, fordert der Koalitionsvertrag der Ampelregierung. Fortschritt bedeutet stets auch Aufgabe bisher gültiger Positionen: wer Änderung möchte, muss bestehende Gegebenheiten über Bord werfen. Der Fortschritt, den der Koalitionsvertrag verspricht, bedeutet vor allem eine Aufgabe lebensschützender Positionen, folgt aber ganz den Idealen des Transhumanismus.
Über die Gefahren dieses Ansatzes für Menschenwürde und Menschenrechte sprechen wir mit Prof. Sören Hoffmann aus Wien, Lehrstuhlinhaber für Philosophie an Deutschlands größter Universität – der Fernuniversität Hagen.

Nachrichten und Pressemitteilungen

Mitglied in der ALfA e.V. werden

Die ALfA e.V. informiert dich regelmäßig über die aktuellen Bedrohungen, denen das Lebensrecht in Deutschland ausgesetzt ist. Zum Beispiel bekommen unsere Mitglieder viermal jährlich das kostenlose Magazin „Lebensforum“ – die einzige deutschsprachige Fachzeitschrift zum Thema Lebensrecht.

Unser Verein braucht aktive Menschen, die ihre Stimme für diejenigen erheben, die keine eigene Stimme haben. In der ALfA e.V. kannst du mit deiner Stimme für die Schwächsten in unserer Gesellschaft sprechen und sie in Notsituationen unterstützen.

Magazin Lebenszeichen Ausgabe Sommer 2020

Lebenszeichen

Jetzt Zeitschrift Lebensforum abonnieren

Als Mitglied der ALfA e.V. bekommst du unsere Lebensrecht-Zeitschrift „Lebensforum“ kostenlos zugeschickt. Du bist kein Mitglied und willst das Magazin trotzdem lesen? Dann kannst du es hier kostenpflichtig abonnieren oder erst einmal ein Probeheft bestellen.

Fachtagungen und Vorträge

Die ALfA e.V. organisiert regelmäßig Fachtagungen und Vorträge zu aktuellen bioethischen Themen. Dazu laden wir Fachleute aus Medizin, Medizinethik, Politik, Theologie und Journalismus ein – wie zum Beispiel Prof. Paul Cullen, der zum Thema „Mensch 2.0 – Homo perfectus?“ für die ALfA e.V. in Fulda und Rheine referierte.

Wo kannst du die ALfA e.V. live erleben?

  • Wir sind bei der didacta 2023 in Stuttgart mit einem großen Infostand vertreten – vom 7. – 11. März informieren wir über unsere Lebensrechtsmaterialien für die Schule.
  • Unsere Fachtagungen finden immer im Frühjahr in Fulda statt: vom 12. bis 13. Mai 2023 treffen sich die Mitglieder und Delegierten der ALfA aus dem gesamten Bundesgebiet, um sich über neue Entwicklungen zu informieren und auszutauschen.
  • Regelmäßig laden wir zu Online Vorträgen mit Diskussion ein. Unser Format Wissenssprint hält Lebensrechtler aus ganz Deutschland auf dem Laufenden – vom heimischen Schreibtisch aus.

Auf welchen Veranstaltungen du uns noch antreffen kannst, das erfährst du in unserem Kalender

Hallo Fremder! Dies ist ein Beispieltext für deine fantastische Promo-Box. Es steht dir frei, diesen Text zu löschen oder durch deinen eigenen Text zu ersetzen!